Home News Falkner- Projekt gegen Drohnen gestoppt

Falkner- Projekt gegen Drohnen gestoppt

Das Experiment mit Adlern als Drohnenjäger ist in den Niederlanden beendet (Symbolbild).


Wie „nos.nl“ berichtet, wird das Projekt Adler zur Drohnenabwehr der niederländischen Polizei gestoppt. Die Ausbildung der Tiere sei zu teuer und aufwendig. Die Adler würden kaum nachgefragt. Das Projekt wurde vor über einem Jahr gestartet, und die angestellten Falkner mit ihren Tieren wurden bislang bei zwei Veranstaltungen in Bereitschaft, kamen aber nicht zum Einsatz, berichtet das Blatt weiter.

Tiere könnten sich verletzen

Laut der „Neuen Züricher Zeitung“ waren bereits Zweifel an der Umsetzbarkeit des Vorhabens aufgekommen. Studien hätten gezeigt, dass nur hungrige Adler jagen. Außerdem könnten sich die Tiere an den Propellern der Drohnen verletzen. Die Adler würden nicht immer das tun, wofür sie ausgebildet werden, so die „nos.nl“ weiter. Deshalb würde man das Projekt einstellen.


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien als Volontär tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail