+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 1.774 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 2.8.2021) +++
Home News Fake News: Kein Unfall mit Wolfsanhänger in Tirol

Fake News: Kein Unfall mit Wolfsanhänger in Tirol

Sascha Bahlinger © Kathrin Nüsse
Sascha Bahlinger
am
Dienstag, 06.07.2021 - 09:00
Polizei-Oesterreich © EKH-Pictures - stock.adobe.com
Die Polizei hat Nachforschungen angestellt und keinen derartigen Unfall entdeckt.

Seit einigen Tagen kursiert in Österreich vor allem in den Sozialen Medien eine Meldung über einen vermeintlichen Unfall mit einem Anhänger, in dem von WWF-Mitgliedern Wölfe transportiert worden seien. Es habe angeblich die Absicht bestanden, jene in Österreich auszusetzen.

Dabei handelt es sich offenbar um eine Falschmeldung. Wie die Polizei in Tirol, wo der Unfall angeblich stattgefunden haben soll, in einer Pressemitteilung bekannt gab, kam es zu keinem solchen Ereignis. Ein Sprecher der Polizeiinspektion Tirol bestätigte dies gegenüber unserer Redaktion. Man habe einen Zeitraum von drei Wochen auf einen solchen Fall hin überprüft, aber es sei kein Unfall bekannt, in den ein Anhänger mit Wölfen verstrickt gewesen sei. SBA/PM


Kommentieren Sie