Home News Essen für Bedürftige

Essen für Bedürftige

Wildgulasch soll es für die rund 500 erwarteten Gäste geben. Foto: F. R. Hoff


In der Halle des Bielefelder Hauptbahnhofs wird um 18.30 Uhr ein Gottesdienst mit Posaunenchor abgehalten. Anschließend werden die etwa 500 erwarteten Bedürftigen mit einem Weihnachtsessen beköstigt. Neben klassischen Beilagen soll Wildgulasch gereicht werden. Eine ähnliche Veranstaltung in kleinerem Rahmen findet am Heiligabend in Mainz statt. Organisiert und durchgeführt wird das Ganze von dem frisch gegründeten Verein FJD in enger Zusammenarbeit mit der Caritas. "Wir wollen einfach etwas Gutes tun. Und vielleicht ist das ja auch eine Aktion mit Signalwirkung und Nachahmungseffekt für andere Jägerschaften", berichtete der stellvertretender FJD-Vorsitzender Falk Trompeter im Gespräch mit jagderleben.
Damit diese Veranstaltungen erfolgreich ablaufen, werden aber noch dringend Naturalspenden benötigt. Bislang ist rund die Hälfte des Bedarfs an Wildfleisch gedeckt. Vorzugsweise Reh und Schwarzwild als TK-Ware oder frisch wird gern genommen.
Am kommenden Montag gibt es eine Generalprobe für etwa 100 Bedürftige in der Detmolder Heiligkreuz-Kirche. Auch hier arbeitet die FJD mit der Caritas zusammen. Falls Sie für diesen guten Zweck Wild oder etwas anderes spenden möchten, wenden Sie sich bitte an Herrn Falk Trompeter, kontakt@fuerJAGD.de oder über das Kontaktformular auf www.fuerJAGD.de.
PM/BS