Home News Erstmals über 10.000 Seehunde

Erstmals über 10.000 Seehunde

am
Sonntag, 15.08.2010 - 02:08

Die Anzahl von Seehunden im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer hat deutlich zugelegt, meldet das Landwirtschaftsministerium. Bei drei Zählflügen wurden 10.026 Seehunde gezählt. Das sind 1611 Seehunde mehr als im Vorjahr, eine Steigerung von 19 Prozent. Auch bei den Jungtieren gibt es einen bedeutsamen Zuwachs: 2.966"Heuler" wurden erfasst, 703 mehr als im Jahr 2009.
Anfang der siebziger Jahre wurden nur noch knapp 1500 Seehunde im schleswig-holsteinischen Wattenmeer gezählt. Die erstaunlich große Zunahme von 2009 auf 2010 könnte zum Teil methodisch bedingt sein. Die Seehundzähler fliegen über die trocken gefallenen Sandbänke, auf denen die Tiere in den Sommermonaten liegen. Größere Rudel werden fotografiert und gezählt. Seehunde, die sich gerade im Wasser aufhalten, sind für die Wissenschaftler nicht sichtbar. Möglich wäre, dass sich zum Zeitpunkt der Zählungen 2010 ein besonders hoher Prozentsatz der Seehunde auf den Sandbänken aufhielt oder dass im Jahr 2009 der Höchststand zwischen zwei Zählterminen lag. PB

Bild: Nur wenn die Seehunde auf den trocken gefallenen Sandbänken liegen, können sie bei Zählungen erfasst werden. Foto: Irene Fischbeck