Home News Erster Fotonachweis

Erster Fotonachweis

Seltener Anblick: 20 Minuten ließ sich der Goldschakal beobachten. Foto: H. Wallner © H. Wallner

Der Goldschakal zählt zu einem der heimlichsten und seltensten Wildtiere in Österreich. Umso mehr freute sich Beobachter Hannes Wallner am vergangenen Freitagmorgen über den Anblick. Etwa 20 Minuten hatte er das ihm zunächst unbekannte Tier vor. „Ist es ein Wolf oder ein Fuchs“, fragte sich Wallner während er es mit seinem Smartphone fotografierte. Um sich Gewissheit zu verschaffen, sendete er seine Aufnahmen an die Wildbiologen Bernhard Gutleb und Paolo Molinari. Schnell bekam er Rückmeldung. „Ein Goldschakal“, beantwortete Molinari seine Frage und gratulierte zur Aufnahme. Im Gespräch mit der Redaktion sagte Gutleb, dass das der erste Fotonachweis in Kärnten sei. Hin und wieder wurden zwar Beobachtungen gemacht, ein Foto sei jedoch bisher keinem gelungen. Größe und Wanderverhalten seien Indizien für einen Rüden. Er vermutet, dass das Tier aus einer größeren Population am Balkan zugewandert ist. „Ein Ansturm dieser Tierart ist aber nicht zu erwarten. Kärnten bietet mit seinen vielen Füchsen keine große Nische für den Goldschakal“, relativierte Gutleb die Ausbreitungswahrscheinlichkeit im Bundesland. Also eine Beobachtung mit Seltenheitswert.
MH