Home News Erneut toter Wolf aus See geborgen

Erneut toter Wolf aus See geborgen

Aus einem Tagebausee in Sachsen wurde ein toter Wolf mit Schusswunden geborgen (Symbolbild).


Wie das Kontaktbüro „Wölfe in Sachsen“ in einer Pressemittilung bekannt gab, wurde im Tagebausee Mortka (Landkreis Bautzen, Sachsen) ein toter Wolf gefunden. Spaziergänger hatten den Kadaver bereits am 10. Juni an der Wasseroberfläche entdeckt. Bei der Bergung habe man festgestellt, dass das Tier Löcher im Bauchraum aufwies.

Schussverletzung als Todesursache

Außerdem war um den Bauch des Wolfes ein Strick gebunden, an dessen anderem Ende ein Betongewicht befestigt war. Da der Verdacht auf illegale Tötung bestand, wurde die Polizei zur Bergung hinzugezogen. Die Untersuchung des Kadavers beim Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin ergab, dass es sich um eine einjährige Wölfin handelt. Als Todesursache wurde eine Schussverletzung festgestellt.

Bereits im vergangenen Jahr war im Schluchsee in Baden-Württemberg ein erschossener Wolf gefunden worden. Später wurden dann Waffen eingesammelt, um den Täter ausfindig zu machen.  PM/SBA


unsere Jagd Das Monatsmagazin für passionierte Jäger. Jetzt mit noch mehr Reportagen und fundierten Hintergrundberichten.
Thumbnail