Home News Erfolg mit Beigeschmack

Erfolg mit Beigeschmack

am
Dienstag, 28.06.2016 - 17:47
Weitere vier Jahre im Amt: LJV-Chef Ralph Müller-Schallenberg. Foto: KN © KN

Sowohl juristisch, als auch poltisch würde das Gesetz immer weiter unter Druck geraten. So konnten im Zuge der Volksinitiative gegen das Jagdgesetz bereits 117.000 Unterschriften gesammelt werden, erforderlich sind 65.000 Unterzeichner, damit sich der Landtag erneut mit dem Thema befassen muss. Aber auch kritische Stimmen waren unter den rund 600 Teilnehmern zu hören. So sei, gemessen an der Zahl von 64.000 Mitgliedern, die gesammelte Stimmenzahl eigentlich viel zu niedrig.
Dass der Landesjagdverband gewillt ist, auch den weiteren Weg mit Müller-Schallenberg als Präsident zu gehen, zeigte sich bei der Präsidiums-Wahl. Mit einer Gegenstimme wurde dieser im Amt bestätigt. Müller-Schallenberg hat sich für die kommenden vier Jahre besonders eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit auf die Fahnen geschrieben. Schon jetzt läuft in NRW eine große Plakataktion. Die Plakate, welche über die Jagd aufklären, können von Kreisjägergruppen und Hegeringen bezogen und in den Revieren aufgestellt werden.
Allein kämpfen die Jägerinnen und Jäger übrigens nicht. Das machte Gastredner Bernhard Conzen, Präsident des Rheinischen Landwirtschaftsverbandes, bei der Veranstaltung am vergangenen Wochenende in Aachen deutlich und betonte den Zusammenhalt im Aktionsbündnis Ländlicher Raum.
KN