+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 1.362 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 22.6.2021) +++
Home News Elf Hochsitze in einer Nacht zerstört

Elf Hochsitze in einer Nacht zerstört

Eva Grun mit Drahthaar. © Laura Grun
Eva Grun
am
Donnerstag, 01.04.2021 - 17:22
2 Kommentare
Kanzel-Wald © Martina Berg - stock.adobe.com
In Hessen wurden erneut jagdliche Ansitzeinrichtungen zerstört (Symbolbild).

Insgesamt elf Hochsitze wurden im Stadtwald Dieburg (Hessen) zwischen dem 26. und 27. März mutwillig zerstört. Die bislang unbekannten Täter haben die Ansitzeinrichtungen laut Polizeipräsidium Südhessen komplett zerstört, mit Farbe beschmiert und das Kürzel der Tierbefreiungsbewegung "Animal Liberation Front" (A.L.F.) hinterlassen.

Der Schaden wird auf eine Höhe von mindestens 4.500 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung, schließt Zusammenhänge mit ähnlichen Fällen der Vergangenheit nicht aus. Sachdienliche Hinweise zum Vorfall werden unter der Telefonnummer 06151-9690 entgegen genommen.

Im südlichen Hessen – insbesondere in den Regionen Frankfurt, Darmstatt und Offenbach – wurden in der Vergangenheit immer wieder Vandalismusfälle durch Sympathisanten der A.L.F. bekannt. Allein im Zeitraum bis September 2020 wurden dort insgesamt 114 Hochsitze zerstört.


Kommentieren Sie