Home News Elche wechseln über Grünbrücke

Elche wechseln über Grünbrücke

Ruhig zog das Alttier über die Brücke und an der Wildkamera vorbei. Foto: LFE © LFE

Entstanden sind die bisher einmaligen Aufnahmen in Brandenburg. Ein Elchalttier überquerte die Autobahn 13 mithilfe der Grünbrücke bei Teupitz (Kreis Dahme-Spreewald). Auf weiteren Bildern ist noch ein anderes Stück zu sehen. Dabei handelt es sich laut dem Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft um ein vermutlich im Vorjahr gesetztes Kalb. Die Fotos bewiesen, wie wichtig solche Bauwerke seien. Auf der Fahrbahn hätten die Tiere unter Umständen ein Verkehrschaos mit fatalen Folgen auslösen können.
Die Fotofallen wurden im Zuge eines Monitoring-Projekts von Fachleuten der Forschungsstelle für Wildökologie und Jagdwirtschaft des Landeskompetenzzentrums Forst (LFE) Eberswalde aufgestellt. Sie sammeln alle Beobachtungen von wandernden Elchen im Land. Daraus sollen Schlussfolgerungen für den Umgang mit der Hirschart gezogen werden können.
BS/PM


Grünbrücken in Brandenburg
Das Bauwerk bei Teupitz ist eines von insgesamt vier dieser Art im Land. Das erste wurde 2005 über der A 11 bei Joachimsthal errichtet. Danach folgten in den vergangenen Jahren aus Mitteln des Konjunkturpakets II drei weitere, jeweils 50 Meter breite Querungshilfen, um die Folgen der Zerstückelung von Waldlebensräumen durch die seit Jahren gezäunten Autobahnen 9, 12 und 13 zu mindern und Korridore für wandernde Wildtiere offen zu halten.