Home News Einfuhrverbot von Jagdtrophäen gefordert

Einfuhrverbot von Jagdtrophäen gefordert

Alaska-Elch: Nach Ansicht der Grünen darf seine Trophäe künftig nicht mehr eingeführt werden. Foto: Hansgeorg Arndt


Da niemand die Jagd im Ausland verbieten könne, will sie die Partei mit diesem Vorhaben unattraktiver machen, teilte die Bundesgeschäftsstelle der Bündnis 90/DIE GRÜNEN auf Anfrage des „Internationalen Rates für die Erhaltung des Wildes und der Jagd“ (CIC) mit. In einer jüngst erschienen Pressemitteilung des CIC heißt es dazu: „Die Forderung belegt nicht nur eine steinzeitliche Auffassung von internationalem Artenschutz, sondern auch ein bedenkliches Demokratieverständnis.“ Schließlich stünde die nachhaltige Jagd in Übereinstimmung mit der Biodiversitäts-Konvention, die auch die Bundesrepublik Deutschland unterzeichnet habe. Weiter offenbare die Partei neo-koloniale Überheblichkeit. „In vielen Entwicklungsländern ist die Jagd legitimer Bestandteil des Natur- und Artenschutzes und trägt außerdem zum Lebensunterhalt armer Bevölkerungsschichten auf dem Lande bei“, so der Rat.
BS



Quelle: www.jagderleben.de