Home News Einbrecher vergessen Beil in Jagdhütte

Einbrecher vergessen Beil in Jagdhütte

Dieses auffällige Beil wurde in der Jagdhütte hinterlassen.


Einbrecher sind Ende September in eine Jagdhütte bei Bad Bentheim (Landkreis Grafschaft Bentheim/ Niedersachsen) eingedrungen. Sie verschafften sich durch ein Fenster Zugang. Dabei erbeuteten sie eine Goldmedaille mit der Aufschrift, "schwerster Keiler Deutschlands 250 kg" sowie eine weitere Goldmedaille mit der Aufschrift "Brazer Spullers". Außerdem fehlt eine Saufeder. Die Täter ließen am Tatort ein auffälliges Beil zurück. Der Stiel des Werkzeugs ist mit weißem Klebeband und die Klinge mit einem dünnen Kupferdraht sowie einem blaugelben Erdungsdraht umwickelt. Wie die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim gegenüber der Redaktion erklärte, wird das Beil aktuell im Kriminallabor auf Spuren untersucht. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (05921)3090 bei der Polizei Nordhorn zu melden. PM


Redaktion jagderleben Tagesaktuell, multimedial, fachlich kompetent – jagderleben.de versorgt täglich Jägerinnen und Jäger im deutschsprachigen Raum mit Neuigkeiten rund um die Themen Jagd und Natur.
Thumbnail