Home News Ehrung für Gassi-Geher

Ehrung für Gassi-Geher

Die „Gassi-Gemeinschaft“ mit Nicole Hamberger (Mitte), Andrea Funcke (l.) und Nina Funcke (r.) wurde von Ortsbäuerin Maria Dießl (2. v. l.) und Georg Schlickenrieder, Vorstand der Jagdgenossenschaft, mit einem Ehrenteller ausgezeichnet. Foto: H. Kölbl © H. Kölbl

Erster Preisträger ist eine Gemeinschaft von Hundeliebhabern. Drei Punkte waren es, die die Jagdgenossenschaft unter der Leitung ihres Vorstandes Georg Schlickenrieder vom Arche-Hof dazu bewogen haben, sich für die Gassi-Geherinnen als Preisträgerinnen zu entscheiden. Deren Regeln lauten nämlich: 1. Hunde sollen bei Eintritt der Dämmerung nicht mehr am Waldrand spazieren geführt werden. 2. Hunde sollen immer angeleint sein 3. Die Hinterlassenschaft der Vierbeiner soll mit Hundekot-Tüten entsorgt werden.
Die beiden ersten Punkte dienen dazu, das in Otterfing reichlich vorhandene Wild nicht zu stören. Der dritte Punkt soll verhindern, dass das auf landwirtschaftlichen Flächen gewonnene Tierfutter verunreinigt wird.
Die Jagdgenossenschaft hat beschlossen, auch in Zukunft positive Zeichen zu setzen und Personen auszuzeichnen, die sich um das Tierwohl verdient gemacht haben.
BLW/RJE