Home News Drückjagd-Unfall bei Leipzig

Drückjagd-Unfall bei Leipzig

Ein Polizist sucht mit seinem Spürhund das Projektil. Foto: Jakob Richter © Jakob Richter

Am vergangenen Samstag, den 26. November 2011 gegen 10.00 Uhr, ereignete sich bei einer Drückjagd im Leipziger Auenwald zwischen Lützschena und Böhlitz-Ehrenberg ein folgenschwerer Jagdunfall, bei dem ein Hundeführer tödlich von einer Kugel getroffen wurde.
Bei einem Waldtreiben wurde ein Schwarzkittel angeschweißt und flüchtete auf ein angrenzendes Feld. Hunde stellten das Stück, einige Hundeführer eilten daraufhin ihren vierbeinigen Begleitern zur Hilfe. Als einer der Jäger den Fangschuss antragen wollte, querte ein anderer offenbar die Schusslinie und wurde getroffen. Die herbeigerufenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes, eines 40-jährigen Familienvaters, feststellen. Laut Auskunft der Leipziger Polizei sind Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung aufgenommen worden. BS