Home News Doppelnutzung: Hochsitze für Jäger und Touristen

Doppelnutzung: Hochsitze für Jäger und Touristen

Jagasteig-Hochsitz © Riesneralm Bergbahnen GmbH
Hochsitze mit Doppelnutzung: Auf der Riesneralm (Österreich) gibt es vier neue Hochsitze für Touristen und Jäger.

In der Steiermark (Österreich) haben Jägerschaft und Tourismusverband ein besonderes Projekt ins Leben gerufen. Vor wenigen Tagen wurde der „JAGAsteig“ eröffnet. Dabei handelt es sich um einen Weg, an dem vier Hochsitze stehen. Diese wurden neu errichtet und mit Anschauungsmaterialen zu vier verschiedenen Themen ausgestattet. Während tagsüber die Touristen die Hochstände nutzen können, stehen sie in den Morgen- und Abendstunden der Jägerschaft zur Jagdausübung zur Verfügung. Die vier Hochsitze tragen die klangvollen Namen „Gamssitz“, „Fuchsbau“, „Hahnenplatz“ und „Adlerhorst“.

Steig wurde für das Projekt wiederhergestellt

Der bereits bestehende Steig wurde zu diesem Zweck wiederhergestellt. Die Riesneralm Bergbahnen GmbH betont in ihrer Pressemitteilung, dass die Jägerschaft als erster Ansprechpartner für natürliche Zusammenhänge dieses empfindlichen Gefüges, um die Grundbedürfnisse der Lebewesen im Wald bescheid wisse.


Hannah Reutter geboren in Stuttgart, in der Landwirtschaft aufgewachsen, Jägerin und Führerin von DD & Dackel, seit 2018 bei den dlv Jagdmedien als Volontärin tätig.
Thumbnail