Home News DJV veröffentlicht Wildunfall-Zahlen

DJV veröffentlicht Wildunfall-Zahlen

Der Deutsche Jagdverband hat die Wildunfallzahlen des vergangenen Jagdjahrs veröffentlicht.


Der Deutsche Jagdverband hat in einer Pressemitteilung die aktuellen Wildunfall – Zahlen veröffentlicht. Im vergangenen Jagdjahr (1. April 2016 bis 31. März 2017) seien demnach knapp 228.500 Wildunfälle vorgefallen. Dabei wären Rehe mit 86 Prozent die häufigste Unfallursache. Schwarzwild sei an 12 Prozent der Unfälle beteiligt. Allerdings stieg die Anzahl der verunfallten Wildschweine um 16 Prozent gegenüber dem Fünfjahresdurchschnitt. Diese Zahlen wurden im Rahmen einer Fachtagung „Reflektoren wirken/nicht“ vorgestellt. Dort haben 200 Experten über die Wirkung von Wildwarnreflektoren diskutieren.

Broschüre zur Unfallverhütung

Der DJV veranstaltete die Tagung gemeinsam mit dem ADAC. Gemeinsam mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat haben die Verbände eine Broschüre für Verkehrsteilnehmer entworfen „Besser langsam als Wild“. Diese soll Verhaltenstipps geben, um Wildunfälle zu vermeiden. Außerdem wird dem Fahrer erklärt, wie nach einem Unfall vorzugehen ist. Die Broschüre kann im Internet auf www.adac.de und www.jagdverband.de kostenfrei bestellt werden. PM

Der DJV unterstützt unter anderem auch die Wuidi-Wildwarner App.


Redaktion jagderleben Tagesaktuell, multimedial, fachlich kompetent – jagderleben.de versorgt täglich Jägerinnen und Jäger im deutschsprachigen Raum mit Neuigkeiten rund um die Themen Jagd und Natur.
Thumbnail