+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 1.675 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 26.7.2021) +++
Home News Defekte Kanzelheizung: Jäger bei Hochsitzbrand verletzt

Defekte Kanzelheizung: Jäger bei Hochsitzbrand verletzt

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Dienstag, 29.12.2020 - 17:33
Verbrannte-Balken © Composer - stock.adobe.com
Der Hochsitz brannte völlig nieder (Symbolbild).

Am Montagmorgen geriet ein Hochsitz im Gemeindegebiet von Weiden bei Rechnitz (Bezirk Oberwart/ Österreich) in Brand. Wie die Landespolizeidirektion Burgenland mitteilt, hatte ein Jäger die Nacht auf der Kanzel verbracht. Um sich zu wärmen, verwendete er eine mobile Gasheizung bei seinem Ansitz.

Gegen 7.45 Uhr bemerkte der Waidmann ein Pfeifgeräusch sowie eine Flamme an der Gasheizung. Diese setzte die Sitzbank in Brand. Da in dem Bereich des Reviers kein Handyempfang vorhanden war, konnte er weder die Feuerwehr noch Mitjäger über das Feuer in Kenntnis setzen. Mit einem Handfeuerlöscher versuchte der Jäger den Brand zu löschen. Dies gelang ihm jedoch nicht. Durch das Feuer wurde der Hochsitz komplett zerstört.

Jäger erleidet Verletzungen an den Händen

Der Jäger erlitt bei seinem Löschversuch leichte Verbrennungen an den Händen. Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde durch das Feuer auch Jagdausrüstung beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich daher auf einen niedrigen fünfstelligen Eurobereich.


Kommentieren Sie