Home News Dank Fotofalle Frau gerettet

Dank Fotofalle Frau gerettet

Hundeführer Robert Pfneissl mit Ira. Foto: Rettungshundebrigade


Am vergangenen Freitag, den 7. März, wurde die 61-Jährige aus Kammern im Liesingtal als vermisst gemeldet. Als sie auch in den Abendstunden nicht nach Hause zurückgekehrt war, startete die Polizeiinspektion Mautern die Suche mit Feuerwehr, Hubschrauber, Wärmebildkameras und Rettungshunde-Staffel. Doch das Gebiet war laut einem Bericht der Österreichischen Rettungshundebrigade sehr weitläufig und nur schwer einzugrenzen.
Der entscheidende Hinweis kam gegen 22.30 Uhr von einem Jäger, der von der vermissten Dame erfahren hatte. Er überprüfte eine seiner Fotofallen und fand schließlich ein Bild mit einer Person, auf die die Beschreibung der Polizei passte. Sofort informierte er die Einsatzkräfte. Schließlich gelang es „Ira von der Waldfeenhöhe“, eine zierliche Malinois-Hündin der Hundestaffel Liesingtal, die Frau unverletzt aufzuspüren.
BS