Home News Damwild in Gatter von unbekannten Tätern erstochen

Damwild in Gatter von unbekannten Tätern erstochen

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Sonntag, 22.03.2020 - 07:12
Damwild-an-Futterstelle © Guntar Feldmann - stock.adobe.com
Das Stück Damwild wurde in einem Gatter von bisher unbekannten Tätern getötet.

Eine grausame Entdeckung machten Mitarbeiter des Vogelparks in Jöhlingen (Baden-Württemberg) am Dienstag gegen 18.30 Uhr. Wie die Polizei berichtet, hatten unbekannte Täter einen Damhirsch mit einem Stich in die Brust tödlich verletzt. Die Tat passierte vermutlich am gleichen Tag zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr.

Welches Motiv der oder die Täter bei dem Angriff auf den Schmalspießer hatten, sei unbekannt, so ein Polizeisprecher gegenüber der Redaktion. Nach den Tätern werde gesucht. Zeugen, die am Nachmittags des Tattages verdächtige Beobachtungen im Vogelpark gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem zuständigen Polizeirevier Bretten (Telefon: 07252-50460) in Verbindung zu setzen. 

Bereits 2016 gab es ein Vorfall

Bereits 2016 waren unbekannte Täter in das Ziegen-Gehege eingedrungen, hatten zwei Tiere vor Ort geschlachtet und diese dann mitgenommen.