Home News Damhirsch läuft seelenruhig über Autobahn

Damhirsch läuft seelenruhig über Autobahn

Entlaufener-Damhirsch-Autobahn © Polizeipräsidium Schwaben Süd/West
Die Ermittler vermuten, dass der Hirsch aus einem Gatter ausgebrochen ist.

Heute Mittag wurde der Polizeieinsatzzentrale Kempten (Bayern) ein Reh auf der A7 bei der Anschlussstelle Berkheim gemeldet. Die alarmierten Beamten stellten vor Ort jedoch fest, dass es sich bei dem „Reh“ vielmehr um einen Damhirsch handelt, der auf dem Grünstreifen Richtung Dettlingen lief.

Wie die Polizei berichtet, ließ sich der Hirsch durch die Beamten nicht beeindrucken und setzte unbeirrt, am Streifenwagen vorbei, seinen Weg am Straßenrand fort. Eine zweite Polizeistreife hielt derweil den Verkehr auf. Zusammen mit Mitarbeitern der Autobahnmeisterei Memmingen gelang es den Beamten dann schließlich, den Hirsch durch einen geöffneten Wildschutzzaun zu treiben. Wie die Polizei weiter angibt, gehe man davon aus, dass das Stück vermutlich aus einem Gatter ausgebrochen sein könnte. Eine Vermisstenmeldung würde aber derzeit nicht vorliegen. PM/ KF


Kathrin Führes geboren in Lingen, Jagdschein seit 2014, hat nach dem Abitur Forstwissenschaft an der TU München studiert und ist nun seit 2015 bei der PIRSCH.
Thumbnail