+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2506 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 27.10.2021) +++
Home News Dachs sorgt für Brückensperrung

Dachs sorgt für Brückensperrung

Eva Grun mit Drahthaar. © Laura Grun
Eva Grun
am
Montag, 11.01.2021 - 07:31
Strasse-Eingebrochen-Dachsbau © Gemeinde Hille
Die Brückenzufahrt wurde vom Dachs derart untergraben, sodass der Asphalt eingebrochen ist.

Ein Dachs beschäftigt derzeit die Gemeinde Hille in Nordrhein-Westfalen. Der Grund: Er hat seinen Bau genau unter einer der Auffahrten des Geestmoordamms angelegt, sodass die Asphaltdecke eingebrochen ist. Bereits im Frühjahr 2020 wurden Schäden an der Brücke festgestellt. Wie Dagmar Meinert, Baubetriebshofleiterin der Gemeinde Hille, gegenüber der Redaktion erklärt, musste der Untergrund bis in 4 m Tiefe ausgebaggert und anschließend aufwändig saniert werden.

Vergrämungsmaßnahmen blieben bislang erfolglos

In ähnlicher Weise wurde so auch im Sommer 2020 ein weiterer Straßenabschnitt ausgebessert. Auch dort richtete der Dachs große Schäden an. Zuvor unternommene Vergrämungsmaßnahmen sowie intensives Ansitzen des zuständigen Jägers blieben bislang erfolglos. Jede Bau- und Vergrämungsmaßnahme wurde vorher mit der zuständigen Naturschutzbehörde abgestimmt, erläutert Meinert. Die aktuelle Straßensperrung wird noch einige Tage andauern.


Kommentieren Sie