Home News Dachs legt Bahnlinie tagelang lahm

Dachs legt Bahnlinie tagelang lahm

Ein Dachs untergrub den Bahndamm so schwer, dass der Zugverkehr tagelang gestoppt werden musste (Symbolbild).


Der Prignitzexpress zwischen Neuruppin und Kremmen (Landkreis Oberhavel, Brandenburg) stand tagelang still. Ein Dachs hatte seinen Bau in den Bahndamm gegraben und dabei die Tragfähigkeit des Gleisbettes in schwere Mitleidenschaft gezogen.

Die Bahn musste das Gleis im betroffenen Abschnitt freilegen, herausheben und neu verfüllen, bevor es wieder gelegt werden konnte, wie die MOZ berichtete. Nachdem der Schaden am Sonntag (9. September) entdeckt worden war, dauerten die Arbeiten bis zum Mittwoch an, bevor die Züge wieder nach Fahrplan fahren konnten. 

Dachsbesätze steigen

Der Dachsbesatz im Ruppiner Land wächst seit Jahren stetig an, Streckenergebnisse und Dachse als Unfallwild nehmen zu. Generell sind Störungen im Bahnverkehr durch Dachse jedoch sehr selten, Verursacher seien hier häufiger Biber, die mit ihren Dämmen für die Unterspülung von Straßen und Gleisen sorgten, sagte ein Sprecher der Bahn gegenüber der „maz-online“. CL


Christian Liehner Redaktionsvolontär bei den dlv-Jagdmedien. Aufgewachsen am Bodensee. Jagdschein während des Studiums der Politikwissenschaft und Geschichte in Freiburg.
Thumbnail