Home News CSU & Freie Wähler fordern Jagdschein im Scheckkartenformat

CSU & Freie Wähler fordern Jagdschein im Scheckkartenformat

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Sonntag, 29.03.2020 - 07:52
Jagdschein-Format © Kathrin Führes
Hat das jetzige Jagdscheinformat bald ausgedient? Wenn es nach den Plänen der bayerischen Regierungsfraktionen geht, wird das der Fall sein

Mit einem Antrag an den bayerischen Landtag fordern die CSU und die Freien Wähler die Staatsregierung auf, sich auf Bundesebene für eine Modernisierung des Jagdscheinmusters einzusetzen. „Ziel soll es sein, dass alte Format des Jagdscheins zukünftig in Deutschland durch ein zeitgemäßes Scheckkartenformat zu ersetzen“, so die Regierungsfraktionen in ihrem Antrag.

Alle relevanten Daten sollen auf der Scheckkarte weiterhin vermerkt sein, man wolle aber die Daten künftig auch digital abspeichern. Dadurch sollen die Daten auch für Polizeidienststellen abrufbar sein. Außerdem wäre das neue Format witterungsbeständiger und die Unteren Jagdbehörden könnten Änderungen digital anstatt handschriftlich durchführen.

Austausch auf freiwilliger Basis

Da das Mitführen des Jagdscheins bei der Jagdausübung Pflicht ist, will man das "in die Jahre gekommene Format des deutschen Jagdscheins langfristig durch ein zeitgemäßes, unter anderem digitales (Scheckkarten-)Format inkl. Passbild ersetzen". Nach Vorstellung der Freien Wähler und der CSU soll der bisherige Jagdschein aber seine Gültigkeit behalten und ein Austausch auf freiwilliger Basis erfolgen.