Home News Bussard im Scheinwerfer

Bussard im Scheinwerfer

Pechvogel: Der tote Greif blieb im Unfall-BMW hängen. Foto: Polizei © Polizei

Einen "Wildunfall" der besonderen Art haben Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck vergangenen Dienstag aufgenommen. Ein Mäusebussard hatte sich auf der Autobahn 7 im Kühlergrill eines Geländewagens verfangen. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie das beschädigte Fahrzeug sahen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Raubvogel auf der Autobahn mit einem Pkw kollidiert, sei relativ gering. Dass ein derart großer Greifvogel anschließend im Fahrzeug stecken bleibt, jedoch nahezu unmöglich, so die Polizei. Bei Geländewagen und Mäusebussard gingen "buchstäblich die Lichter aus", heißt es in der Mitteilung der Beamten. Der entstandene Sachschaden dürfte etwa 500 Euro betragen.
BHA