Home News Bundesregierung plant nationales Waffenregister

Bundesregierung plant nationales Waffenregister

Das Bundesverwaltungsamt in Köln. Foto: Raimond Spekking/CC-BY-SA-3.0 © Raimond Spekking/CC-BY-SA-3.0

Die Bundesregierung hat dem Bundesrat ein Gesetz zur Beratung zugeleitet, um spätestens bis Dezember 2014 ein Nationales Waffenregister einzuführen. Darin werden unter anderem die Ausstellung einer Waffenbesitzkarte sowie die Erteilung einer Erwerbserlaubnis für Schusswaffen und Munition erfasst. Diese Aufgabe soll das Bundesverwaltungsamt übernehmen. Für die Einrichtung des Registers entstehen nach diesen Angaben Kosten in Höhe von 4,35 Millionen Euro. Für den laufenden Betrieb fallen 1,3 Millionen Euro jährlich an. Wer die Einführung eines Zentralen Registers in Kanada verfolgt hat, darf an den prognostizierten Kosten erhebliche Zweifel anmelden. BHA