Home News Brutaler Tierquäler gesucht

Brutaler Tierquäler gesucht

am
Donnerstag, 18.04.2013 - 11:36
Wieder wurde ein Rind vermutlich mit einer Armbrust beschossen. Foto: Polizei © Polizei

Eine Tierärztin konnte den Bolzen aus dem Schulterbereich entfernen.Vor gut sechs Wochen (zwischen dem 1. und 2. März) wurden auf einer Koppel bei Sulza und Großbockedra (auch Saale-Holzland-Kreis) zwei Pferde durch Pfeile verletzt. Ein 22 Jahre alter Hengst verblutete. Am 4. Februar beschoss ein Unbekannter vier Rinder auf einer Weide in Großlöbichau die Tiere überlebten. Es sei laut Polizei davon auszugehen, dass es sich bei den Vorfällen um den oder die selben Täter handelt. Ob zwei in der Nähe tot aufgefundene Rehe, denen Träger und Haupt fehlte, im Zusammenhang mit den anderen Taten stehen, werde derzeit noch geprüft.
Die Kriminalpolizei Jena hat eine Arbeitsgruppe ("Weide") gegründet und die Ermittlungen aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in den genannten Bereichen gesehen haben. Auch bittet die Polizei jetzt Jägerinnen und Jäger um Mithilfe, da diesee sich häufig nachts draußen aufhielten. Hinweise nimmt die Kripo Jena unter der Telefonnummer 03641 810 entgegen.
BS