Home News Bronze-Hirsch gestohlen

Bronze-Hirsch gestohlen

am
Samstag, 14.02.2015 - 01:10
Und das ist Honeys Bronze-Hirsch. Foto: L. Hamann © L. Hamann

Da hat sich aber jemand an einer ganz besonderen Trophäe bedient. Der massive Geweihte stand bis vor kurzem noch in Joachimsthal in der Schorfheide (Brandenburg) vor dem Jagdschloss Hubertusstock, dass Honecker als Jagdsitz nutzte. Die Polizisten glauben, dass sich die Tat am 11. Februar zwischen 18.30 Uhr und 23 Uhr abgespielt haben muss. Erst kurz vor Mitternacht bemerkten die Eigentümer, dass der Röhrende nicht mehr an seinem Platz war.
Nun ermittelt die Kriminalpolizei. Der entstandene Schaden wird auf zirka 3.000 Euro beziffert. Das etwa zwei Meter hohe Kunstwerk ist rund 150 Jahre alt und wurde ursprünglich für König Friedrich Wilhelm IV. angefertigt. Er war es auch, der das ursprüngliche Jagdhaus Hubertusstock erbauen ließ. Demnach ist der ideelle Wert wohl deutlich höher als die von den Ordnungshütern genannte Summe.
BS