+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 3.995 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 24.6.2022) +++
Home News Braunbär in Bayern: Möglicherweise zwei Bären unterwegs

Braunbär in Bayern: Möglicherweise zwei Bären unterwegs

Kathrin Führes © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Freitag, 03.06.2022 - 12:25
Baer-im-Wald © Erik Mandre - stock.adobe.com
Im Grenzgebiet zu Bayern sind wohl zwei Bären unterwegs.

Im Karwendeltal (Österreich) wurden in unmittelbarer Nähe der bayerischen Grenze mehrere Schafe von einem Braunbären gerissen. Zunächst ging man davon aus, dass nur ein Bär im Grenzgebiet sein Unwesen treibt. Nun vermuten Wildtierexperten jedoch, dass zwei Bären durch das Gebiet streifen. Wie „br.de“ berichtet, würde vieles daraufhin deuten, dass es sich um zwei Tiere handelt. So vermute man, dass der Bär, der die Schafe gerissen habe ein anderer sei, als der, der im Graswangtal bei Schloss Linderhof von einer Wildkamera fotografiert wurde.

Genetische Untersuchung soll Klarheit bringen

Laut des zuständigen Landrats würden allein das Verhalten der Tiere daraufhin deuten, dass es sich um unterschiedliche Bären handelt. Wildtierexperten würden diese Meinung teilen. Die genetischen Spuren werden derzeit ausgewertet und sollen Klarheit geben, um wie viele Tiere es sich genau handelt.

Kommentieren Sie