Home News Borstiger Begleiter

Borstiger Begleiter

Auf Schritt und Tritt: Der Frischling sucht Anschluss bei Rindern. Foto: C. Mühlhausen © C. Mühlhausen

Entdeckt hat den Frischlingskeiler Jakob Kraft aus Meensen (Kreis Göttingen). Fast täglich kontrolliert der 16-Jährige die Rinderherde auf der Weide seines Vaters: „Ich dachte erst, dass eines der Rinder auf der Wiese gekalbt hätte. Aber dann war mir klar, dass ist kein Kalb.“ Zunächst war er etwas unsicher, denn die Bache hätte ja in der Nähe sein können. Als die Rinder schließlich aufstanden und zu ihm liefen, kam der Frischling sogar hinterher. Angst hatte das Jungtier keine. Seitdem hat sich ein Vertrauensverhältnis zwischen den beiden entwickelt – bis auf einen Meter kommen sie sich nahe. Fremden Menschen gegenüber ist der Frischlingskeiler nicht zutraulich, lieber flüchtet er in den unweit entfernten Wald. Lange bleibt er aber nicht aus, denn besonders in den Schlafphasen sucht das Wildschwein Schutz bei den großen Tiere.
Bleibt die junge Wildsau in der Nähe der Weidetiere, droht keine Gefahr, denn die örtlichen Jäger Andreas Borchert und Detlef Siegmann haben den jungen Schwarzkittel bereits kennengelernt und versicherten ihn nicht zu erlegen.
Ungewiss hingegen ist, welches Ende die Geschichte nehmen wird. Denn in sechs Wochen kommen die Rinder über den Winter zurück in den Stall. Ob die Wildsau dann mitkommt oder in der Wildnis bleibt, ist unklar.
Christian Mühlhausen