+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2.205 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 24.9.2021) +++
Home News Bleifreie Munition: Das gilt ab 1. April in Brandenburg

Bleifreie Munition: Das gilt ab 1. April in Brandenburg

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Samstag, 27.03.2021 - 16:07
Munition-3006 © EM
Ab 1. April gibt es in Brandenburg ein "Bleiminimierungsgebot". Wenn möglich, sollen Jäger auf bleifreie Munition umstellen…

Ab dem neuen Jagdjahr greifen in Brandenburg neue Regeln zur Verwendung von Munition, die bereits im Jahr 2019 in der Durchführungsverordnung zum Jagdgesetz festgesetzt worden sind. In § 4 Abs. 11 der Durchführungsverordnung steht: „Büchsenmunition ist für die Jagd auf Schalenwild nur geeignet, wenn sie eine zuverlässige Tötungswirkung erzielt und eine hinreichende ballistische Präzision gewährleistet. Ferner darf verwendete Büchsenmunition auf der Jagd ab dem Jagdjahr 2021/2022 nicht mehr Blei als nach dem jeweiligen Stand der Technik unter gleichzeitiger Wahrung der Anforderungen des Satzes 1 unvermeidbar an den Wildkörper abgeben.“

Kein Bleiverbot, sondern "Bleiminimierungsgebot"

Anders als es in einigen Medienberichten behauptet wird, handelt es sich dabei jedoch nicht um Bleiverbot, sondern um ein „Bleiminimierungsgebot“, so der Landesjagdverband Brandenburg.

Für die Praxis ergebt sich dadurch folgendes: Sollte es für eine Büchse keine bleiminimierte Munition geben oder eine ausreichende Präzision bzw. Tötungswirkung nicht gegeben sein, muss nicht zwangsläufig auf bleifreie Geschosse umgestellt werden, so der Landesjagdverband Brandenburg. Trifft dies zu, sollten Jäger aber auf Deformationsgeschosse ausweichen, da diese eine geringere Splitterwirkung aufweisen.

Ist die Büchse mit bleiminimieren Laborierungen ausreichend präzise und deren Tötungswirkung mit konventioneller Bleikernmunition vergleichbar, ist bleiminimierte Munition zu verwenden.

Im Landesforstbetrieb Brandenburg ist jetzt schon bleifreie Munition Voraussetzung für einen jagdlichen Einsatz.


Kommentieren Sie