Home News Biotop-Projekt: Jäger bringen Wasser ins Revier

Biotop-Projekt: Jäger bringen Wasser ins Revier

Schwarzwild in Suhle © Erich Marek

Vor allem im Sommer suchen Wildtiere vermehrt Suhlen und Wasserstellen auf.


Der Vorstand des Vereins der Jäger im Odenwald entwickelte ein Biotop-Projekt für die heimischen Wildtiere. „Wir bringen Wasser ins Revier“ lautet der Name des Projekts. Der Verein möchte seine örtlichen Jäger dabei unterstützen Tümpel, Suhlen und Feuchtbiotope in den Revieren anzulegen, so Dirk Fernholz (Naturschutzbeauftragter des Vereins) gegenüber der Redaktion. Die lebensraumverbessernden Maßnahmen kommen dabei nicht nur den heimischen Wildtieren zu Gute, sondern auch zahlreichen Kleinsäugern, Insekten, Amphibien und bestimmten Pflanzenarten.

Alle Reviere können sich bewerben

Alle Reviere des Vereins der Jäger im Odenwald - insgesamt 160 Stück - können sich für das Projekt bewerben. In Zusammenarbeit werden dann geeignete Stellen gesucht und Folgemaßnahmen besprochen. Der Verein kümmere sich sowohl um Organisatorisches, wie auch um die Abstimmung mit dem Grundeigentümer. Laut Fernholz liegen derzeit die ersten Flächen zur Prüfung bei der Behörde vor.

Volksbank unterstützt das Projekt

Die Volksbank Odenwald untersützte das Projekt in Form einer Spende. Diese gründete zudem den „Volksbank Lebensraum-Award“. Der Award wird jährlich an ein Revier vergeben, die sich im Rahmen des Projekts besonders engagiert haben. Man sei von der Nachhaltigkeit des Projekts überzeugt und wolle dadurch noch mehr Revierpächter motivieren daran teilzunehmen, so der Pressesprecher weiter.


Eva Grun hat mit 16 Jahren ihren Jugendjagdschein gemacht, jagt im Frankenwald und ist seit 2019 Volontärin bei den dlv-Jagdmedien.
Eva Grun mit Drahthaar.