Home News Biberjagd in Freibad

Biberjagd in Freibad

Erst nach über einer Stunde konnte der Biber gefangen werden.


In Plattling (Lkr. Deggendorf /Bayern) musste am 2. September das städtische Freibad gesperrt werden. Bereits um 6 Uhr wurde ein Biber im Becken entdeckt, so ein Sprecher des Freibads. Wasserwacht, Tierarzt und Biberbeauftragte eilten zu Hilfe. Ludwig Helfrich, Vorstand der Wasserwacht Plattling erklärte gegenüber jagderleben, dass für die Aktion ein Boot, ein Schleppnetz und eine Fangschlinge eingesetzt worden waren. Trotzdem habe die Befreiung mit zehn Rettern über eine Stunde gedauert.

Wie der Biber rein kam, ist unklar

Gegen 14 Uhr wurde der Biber gefangen und unverletzt aus dem Becken entfernt. Er soll nun laut „Plattlinger Zeitung“ wieder ausgewildert werden. Wie das Tier in das komplett umzäunte Gelände gelangen konnte ist bisher unklar. Das Bad musste für Reinigungsarbeiten den kompletten Tag gesperrt bleiben.


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien als Volontär tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail