Home News Biber-Anschlag vereitelt

Biber-Anschlag vereitelt

Wieder aufgeräumt: links die Reste vom Baum, rechts der Spielplatz. Foto: Polizei


Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Samstag (12. Juni) in Falkenstein. Wie die Polizei mitteilte, befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls zwei drei jährige Kinder auf der Freizeitanlage. Eine Mutter hatte sich noch schützend über ihr Kind geworfen. Letzteres blieb dadurch unverletzt. Doch die Frau sowie das zweite Kind mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Glücklicherweise erlitten beide aber lediglich Prellungen und Schürfwunden.
Die Pappel befand sich außerhalb der Badeanstalt und wurde von einem Biber soweit angefressen, dass ein leichter Windstoß ausreichte, um sie umzustürzen. Die örtliche Feuerwehr fand weitere angenagte Bäume. Zurzeit bestehe aber keine Gefahr für die Öffentlichkeit. Dennoch will die Gemeinde vorsichtshalber einzelne Fällungen durchführen, berichtet Polizeidienststellenleiter Arthur Stelzer.
BS