Home News Das Beste am ganzen Schuljahr!

Das Beste am ganzen Schuljahr!

Fröhliche Gesichter trotz schlechten Wetters: Die Waldjugendspiele stießen auch in diesem Jahr wieder auf reges Interesse. Foto: JMB


In Bayern haben diese Spiele bereits Tradition und fanden in diesem Jahr zum 47. Mal statt. Ausgerichtet werden sie von der staatlichen Forstverwaltung in Zusammenarbeit mit den Schulen im jeweiligen Bereich. Im Landkreis Deggendorf beteiligen sich auf Einladung des dortigen Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) auch die Jäger der örtlichen Kreisgruppe des Bayerischen Jagdverbandes (BJV) an der dreitägigen Veranstaltung. Geschäftsführer Franz Haböck erklärt warum: „Wo sonst hat man als Kreisgruppe die Gelegenheit, in so kurzer Zeit rund 1000 Grundschülern die Natur ihrer Heimat näher zu bringen und mit den Lehrkräften ins Gespräch zu kommen?“ In einem Parcours mit verschiedenen Stationen werden den Kindern spielerisch Tier- und Pflanzenarten sowie die Zusammenhänge im Naturkreislauf erklärt. Gleichzeitig kann das Gelernte in einem kleinen Wettbewerb unmittelbar angewendet werden: Wissen und Geschicklichkeit sind dabei gefragt, so dass jedes Kind seine jeweiligen Qualitäten einbringen kann; die Gemeinschaftsleistung zählt. Ein Riesenspaß für die Kleinen, bei dem am Ende nicht nur die Siegerklassen mit einem Erinnerungsgeschenk nach Hause gehen.
JMB
 

Breite Resonanz

Zum Pressetermin Anfang Juni hatten sich im Staatsforstrevier "Rusel" nicht nur die Vertreter der örtlichen Institutionen eingefunden. Auch Kultus-Statssekretär Bernd Sibler, MdL, und Renate Weber vom Bayerischen Jägerinnenforum machten sich vor Ort ein Bild über die geglückte Kooperation zwischen Förstern, Jägern un den Schulen. Im Interview zeigten sie sich überzeugt von dem Konzept: