Home News Bayerns Jagd-Profis unter neuer Führung

Bayerns Jagd-Profis unter neuer Führung

am
Donnerstag, 26.05.2011 - 13:05
Die Vorstandschaft mit dem neuen Ehrenvorsitzenden (v.l.): Wolfgang Kampa, Andreas Hendlmeier, Gerhard Schwaninger, Ludwig Gschmeißner, Hans Bader, Hans Greindl und Markus Hirsch.  Foto: JD © JD

Am 25. Mai wurden dann einstimmig gewählt: Revierjäger Hans Bader als 1. Vorsitzender, Revierjagdmeister (RJM) Gerhard Schwaninger zum 2. Vorsitzenden, RJM Hans Greindl zum Schatzmeister sowie RJM Markus Hirsch als Stellvertreter, zum Schriftführer RJM Andreas Hendlmeier und als Stellvertreter ROJ Wolfgang Kampa. Unter großen Applaus Beschloss dann die Mitgliederversammlung, Ludwig Gschmeißner zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. In seinem letzten Jahresbericht ließ Ludwig Gschmeißner dann noch mal seine Amtszeit (jeweils 9 Jahre als 1. bzw. 2. Vorsitzender) kurz Revue passieren. Das Ziel sei immer gewesen, die Eigenständigkeit des Verbandes zu erhalten, und dies ist gelungen.
So habe der BBB beispielsweise einen Sitz im Obersten Jagdbeirat und sei damit in alle jagdlichen Entscheidungen in Bayern eingebunden. Vor dem Hintergrund, dass die Berufsjäger in zwei große "Arbeitgebergruppen" fallen den Staatsforstbetrieb und die Privatreviere bat er darum, zu akzeptieren, dass die jeweiligen Kollegen ihren, oft durchaus unterschiedlichen, Aufträgen nachkommen müssen. Sein Appell: Wichtig sei letztlich die interne Geschlosssenheit wie der Erhalt der jagdlichen Grundwerte, denn darauf beruhe eben das exzellente Image des BBB. JD