Home News Bayern: Wildbret für die Wärmestube gespendet

Bayern: Wildbret für die Wärmestube gespendet

Gelungene Aktion (v.l.): Stellv. Hegegemeinschaftsleiter Bernd Will, Koch Wolfgang Ruppensteiner, Leiter Burkard Fliess und KJV-Vorsitzender Manfred Werne. Foto: Hermann Ernst © Hermann Ernst

Die Idee entstand am Jägerstammtisch in der Gemeinde Lauben: Die Waidmänner wollten den Bedürftigen der Stadt Kempten und des Landkreises Oberallgäu an den Weihnachtstagen einmal etwas Besonderes zur Verpflegung in der Wärmestube bieten. Bernd Will, Stellvertr. Hegegemeinschaftsleiter in Dietmannsried-Haldenwang, warb am Stammtisch für die Aktion und fand Unterstützung bei den Jagdkollegen: 30 Kilogramm feinstes Wildbret übergaben die Mannen dem Leiter der Wärmestube, Burkart Fließ. Manfred Werne, 1. Vorsitzender des Kreisjagdverbandes (KJV) Kempten, öffnete die Vereinskasse und sponserte die Beilagen: Spätzle, Blaukraut und Preiselbeeren. MW