Home News Bayern sucht eine neue Jagdkönigin!

Bayern sucht eine neue Jagdkönigin!

Repräsentierte bisher Bayerns Jägerschaft: Susanne Schmid. Foto: BJV © BJV

Jetzt ist eine Nachfolgerin gefragt, die für zwei Jahre das handgeschmiedete Diadem, gestiftet von der Tegernseer Goldschmiede Adolf Bertele, tragen darf. Blaublütig muss die Jagdkönigin nicht sein - selbst das englische Königshaus akzeptiert bekanntlich bürgerliche Aspirantinnen für den Thron. Aber trotzdem liegt die Latte für die künftige Königin hoch. Die junge Frau, die für das Amt in Frage kommt, sollte Jägerin sein oder zumindest auf dem Weg zur Jagdprüfung. Den Satz „Die Jagd ist wichtig, weil ...“ sollte sie auf Anhieb überzeugend ergänzen können, denn schließlich ist sie nach ihrer Ernennung eine wichtige Repräsentantin des BJV mit rund 45.000 Mitgliedern.
Voraussetzung ist, dass die neue Königin Freude und Zeit hat, an den unterschiedlichsten Veranstaltungen des Bayerischen Jagdverbands teilzunehmen. Die noch bis zum Herbst amtierende Susanne Schmid hat Zeichen gesetzt. Die Studentin aus dem Landkreis Kehlheim ist engagierte Jägerin und Jagdhornbläserin. Auf unzähligen Veranstaltungen hat sie souverän, charmant und mit Sachverstand den BJV vertreten.
Bewerberinnen schicken Ihre Unterlagen einschließlich Foto bis zum 31. Mai 2011 an den Bayerischen Jagdverband, z. Hd. Thomas Schreder, Hohenlindner Straße 12, 85622 Feldkirchen oder per email an t.schreder@jagd-bayern.de. Für Fragen steht Thomas Schreder unter Telefon 089/ 99 02 34-77 zur Verfügung. PM