Home News Bayern: Junge Wildbiologen tagten

Bayern: Junge Wildbiologen tagten

Die Sektion der „Jungen Wissenschaftler“ im „Verband der Wildbiologen und Jagdwissenschaftler Deutschlands“ kam Mitte Dezember zu ihrem Jahrestreffen in die oberbayerischen Berge bei Schliersee (Foto Tagungsteilnehmer: Luca Corlatti).
Die Themenschwerpunkte der Jungforscher spiegelten die aktuelle jagdliche und öffentliche Diskussion wider: Schwarzwild, Methoden der Bestandserfassung, Wildunfälle und Rotwild. „Im Kreis der „Jungen“ - ohne Professoren und Institusleiter - lässt sich oft leichter offen über die eigene Arbeit und mögliche Probleme diskutieren“, so Organisator Janosch Arnold von der Universität für Bodenkultur in Wien. Wie es sich für Jagdforschung und Wildbiologie gehört, blieben die Tagungsteilnehmer auch nicht nur im "stillen Kämmerlein". Eine Exkursion zu einem Rotwild-Wintergatter und der Schaufütterung des Forstbetriebs Schliersee bot Gelegenheit intensiv mit dem zuständigen Berufsjäger zu diskutieren. CM

> beruf