Home News Bauernverband und Jagdverband gemeinsam gegen ASP

Bauernverband und Jagdverband gemeinsam gegen ASP

Landwirte sollen Bejagungsschneisen anlegen, um den Jägern eine effizientere Schwarzwildbejagung zu ermöglichen (Symbolbild).


n einer Gemeinsamen Pressemitteilung haben der Deutsche Jagdverband (DJV) und der Deutsche Bauernverband (DBV) dazu aufgerufen, Bejagungsschneisen im Mais anzulegen. Bereits bei der Aussaat im Frühjahr solle darauf geachtet werden, Teilstücke frei zu lassen, um eine Jagd auf Schwarzwild zu ermöglichen. „Länder, Jäger und Landwirte müssen gemeinsam Verantwortung übernehmen und ihren Beitrag zur Schwarzwildbejagung im Sinne der Reduzierung der Risiken eines Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest leisten“, so die Verbände.

In einigen Bundesländern ist die Förderung bereits möglich

In einigen Bundesländern seien die Voraussetzungen für die Förderung der Anlage bereits im vergangenen Jahr geschaffen worden. Alle Bundesländer werden aufgefordert, den agrarpolitischen Spielraum für Bejagungsschneisen zu nutzen. An die Jäger wird appelliert, jede Gelegenheit zur Schwarzwildjagd zu nutzen. PM


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien als Volontär tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail