Home News Australien: Adler zerstören Drohnen

Australien: Adler zerstören Drohnen

In Australien werden viele Drohnen von Adlern attackiert (Symbolbild).


Der Australische Keilschwanzadler hat sich scheinbar auf die Zerstörung von Drohnen verlegt. Immer wieder gibt es Meldungen über Greifvögel, die die Flugobjekte angreifen. Nach Aussagen von „the Australian Business Review“ werden in einigen Gebieten bis zu 20 Prozent der Drohnen von Adlern „geschlagen“. Jetzt gab es einen erneuten Angriff. Wie „msn.de“ berichtet wurde eine 80.000 Dollar teure Kartierungsdrohne attackiert. Dabei schlug das Tier ein Loch in das Fluggerät und brachte es so zu Boden. Das Besondere: Die Drohne hat eine Flügelspannweite von etwa zwei Metern und ist damit nur unwesendlich kleiner als der Angreifer. Zwischenzeitlich wurde in Australien über den Einsatz von Pfefferspray zum Selbstschutz der Drohnen diskutiert. Dieser Gedanke wurde aber aus Tierschutzgründen schnell wieder verworfen. Weshalb die Adler so aggressiv reagieren ist noch nicht klar.

Adler gezielt gegen Drohnen eingesetzt

In Europa werden die Tiere zum Teil von Falknern gezielt eingesetzt um Veranstaltungen vor Angriffen mit Drohnen zu schützen. Auch für Berlin ist ein ähnlicher Einsatz im Gespräch.


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien als Volontär tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail