+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2.205 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 24.9.2021) +++
Home News ASP: Zuschuss für Zaunbau

ASP: Zuschuss für Zaunbau

Eva Grun mit Drahthaar. © Laura Grun
Eva Grun
am
Montag, 19.04.2021 - 06:55
1 Kommentar
Wildzaun-Wald © nastenka_peka - stock.adobe.com
Brandenburg und Sachsen erhalten finanzielle Zuschüsse für den Zaunbau.

Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) hat bekannt gegeben, dass die Bundesländer Brandenburg und Sachsen bei der Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest finanzielle Zuschüsse erhalten. Bundesministerin Julia Klöckner (CDU) hatte sich zuvor bei der EU-Kommission für Finanzen eingesetzt, damit anfallende Baukosten von ASP-Zäunen bezuschusst werden. Bislang trugen die Länder selbst die Finanzierung. Nun werden Brandenburg und Sachsen neun Millionen Euro Unterstützung gewährt, so das BMEL in einer Pressemitteilung.

Brandenburg schafft zusätzliche Unterstützung

Das Landwirtschaftsministerium in Brandenburg bittet zudem Feldfrucht anbauende Betriebe in den Kerngebieten sowie in den weißen Zonen niedrig wachsende Kulturen auszusäen. Dadurch solle eine effektive Schwarzwildjagd für die Jäger ermöglicht werden. Die Betriebe, die dieser Bitte nachkommen, werden vom Ministerium für anfallende Mehrkosten finanziell unterstützt. In einem Schreiben heißt es, dass pro Betrieb bis maximal 20.000 Euro gezahlt werden können. Die Antragsunterlagen finden sich auf der Seite des Landwirtschaftsministeriums und können bis 30. Juni eingereicht werden.


Kommentieren Sie