Home News ASP-Zaun in Brandenburg wird zerstört

ASP-Zaun in Brandenburg wird zerstört

Elektrozaun-ASP © R. S. - stock.adobe.com
Der Schutzzaun wird speziell von Spaziergängern immer wieder zerstört.

Die Bemühungen in Brandenburg, die Afrikanische Schweinepest auch mit Hilfe eines Schutzzauns abzuwehren, gestalten sich problematisch. Wie der "rbb" berichtet, würde der eigens errichtete Zaun immer wieder beschädigt bzw. zerstört werden. Spaziergänger klettern über die neue Barriere und reißen dadurch Löcher in den Elektrozaun. Außerdem würden Diebe Stromkabel stehlen – und das, obwohl der Zaun täglich kontrolliert wird. Vandalismus und Diebstahl an der Anlage werden strafrechtlich verfolgt. Das Verbraucherschutzministerium warnt eindringlich vor der Beschädigung des Schutzzauns, da sonst eine Einschleppung infizierter Wildschweine nicht verhindert werden könne. 

Der Bau des Zaunes im Dezember


Kathrin Führes
geboren in Lingen, Jagdschein seit 2014, hat nach dem Abitur Forstwissenschaft an der TU München studiert und ist nun seit 2015 bei der PIRSCH.
Thumbnail