Home News Antworten der Piraten

Antworten der Piraten

Zu Frage 1:
Zu diesem Punkt haben wir momentan noch keine Position.

Zu Frage 2:
Gesetze unterliegen einem stetigen Wandel und einer Anpassung an die Realität. Wenn sich jedoch ein Gesetz bewährt hat, sehen wir keine Notwendigkeit, dies zu ändern. Warum die Jagdzeiten abgeändert werden sollten, erschließt sich uns nicht. Jedoch sollten neue zugewanderte Tierarten dem Jagdrecht unterliegen.

Zu Frage 3:
Schutzgebiete haben einen Sinn. In ihnen soll sich die Natur frei entfalten. Dazu gehört ein ausgeglichenes Jäger-Beute-Verhältnis. Wir setzen uns für Artenvielfalt in beiden Bereichen ein. Daher halten wir die Ausübung von Jagd durch Menschen für wenig sinnvoll. Stattdessen soll zum Erreichen des Artenschutzes die natürliche Relation zwischen Jagd- und Beutetieren insbesondere in Schutzgebieten durch eine Erhöhung der Jagdtiere erreicht werden.

Zu Frage 4a:
Nein. Diese häufig diskutierte Steuer wurde vermutlich einzig dazu erdacht, den Schießsport derart zu verteuern, bis die Legalwaffenbesitzer freiwillig den Sport und damit die Waffen aufgeben. Ein Nutzen für die Sicherheit ist von einer solchen Steuer nicht zu erwarten, weil Legalwaffenbesitzer in der Kriminalstatistik eine vernachlässigbare Rolle spielen. Deshalb halten wir eine landesweite Steuer für nicht zweckdienlich.

Zu Frage 4b:
Zu diesem Punkt haben wir momentan noch keine Position.

Zu Frage 5:
Eine Möglichkeit könnten freiwillige Abgabeaktionen ohne strafrechtliche Sanktionierung sein.

Zu Frage 6:
Wir setzen uns für ein einfaches, leicht verständliches Steuersystem ein. Dabei legen wir Wert darauf, dass die Steuer eine Wirkung im zugrunde liegenden Bereich erzielt und/oder auch denjenigen zugute kommt, die sie entrichten. Die Jagdsteuer sollte daher zweckgebunden für Maßnahmen des Natur- und Artenschutzes verwendet werden.

Zu Frage 7:
Zu diesem Punkt haben wir momentan noch keine Position.

Zurück zu den Fragen