Home News Angst um ihre Hühner: Frau verstopft Fuchsbau

Angst um ihre Hühner: Frau verstopft Fuchsbau

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Mittwoch, 29.04.2020 - 14:56
Fuchs-schaut-aus-Fuchsbau © Alexander - stock.adobe.com
Die Frau hatte Angst, dass sich der Fuchs an ihren Hühner vergreifen könnte.

Weil sie Angst um ihre freilaufenden Hühner hatte, hat eine 56-jährige Frau aus Jengen (Landkreis Ostallgäu/ Bayern) die Einfahrten eines Fuchsbaus verstopft. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, hatte Reineke in einem Kabelschacht an einem Bahnkörper seinen Bau bezogen. Wie die „pnp“ angibt, verstopfte die Hühnerhalterin die Löcher mit Tüchern, worauf der Fuchs in seinem Bau verendete. Eine Zeugin konnte den Vorfall beobachten und informierte die Polizei. Gegen die 56-Jährige wird nun wegen Jagdwilderei und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.


Kommentieren Sie