Home News Alle Katzen kastrieren

Alle Katzen kastrieren

Österreich will das Katzenproblem per Kastrationspflicht eindämmen. Foto: J.Klemme/pixelio.de


In der Vergangenheit habe es bei der Pflichtkastration von Hauskatzen Missverständnisse gegeben. Bisher war geregelt, dass reine Wohnungs- und Zuchtkatzen, sowie jene „in bäuerlicher Haltung“ von dieser Regelung ausgenommen waren. Letztere fallen nun aus der Ausnahme heraus. „Mit dieser Klärung tragen wir dazu bei, unnötiges Tierleid zu verhindern. Zahlreiche Katzenjunge landen in einem Tierheim und werden schlimmstenfalls sogar getötet, weil sich Freigänger unkontrolliert paaren und die Besitzerinnen und Besitzer dann nicht wissen, was sie mit den Jungtieren machen sollen,“ so Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser. Durch die ausgedehnte Kastrationspflicht wolle man solche Fälle künftig verhindern. Wer sich nicht an das Gesetz hält, muss mit einer Geldstrafe von bis zu 3750 Euro rechnen.
Die Jägerschaft begrüßt die Gesetzes-Erweiterung. Dr. Peter Lebersorger, Generalsekretär der Zentralstelle österreichischer Jagdverbände, sagte gegenüber der Redaktion, dass damit endlich eine sinnvolle Regelung geschaffen wurde. Dem stimmen auch Tierschutzvereine zu, dieser Schritt sei längst überfällig gewesen. Nun werde der mit viel Leid verbundenen explosionsartigen Vermehrung der Haustiere entgegengewirkt.
BS