Home News 19 Punkte für dieZukunft der Jagd

19 Punkte für dieZukunft der Jagd

Der Vorstand des Bunds Deutscher Berufsjäger (BDB). Foto: IF © IF

Um der Diskussion "über das Für und Wider der Jagd" einen fachlichen Hintergrund zu geben, hat der Bund Deutscher Berufsjäger (BDB) am 4. Februar ein Eckpunktepapier vorgelegt. In dem Papier werden Standpunkte des BDB zu 19 in der letzten Zeit viel diskutierte Themen formuliert. So fand man unter anderem über eine geforderte Schonzeitverkürzung für Wildwiederkäuer (z.B. Jagdbeginn 1. April, Bejagung bis Ende Januar) deutliche Worte: "Wer in den vorgegebenen Zeiträumen seine gesetzlichen Abschussvorgaben für Schalenwild nicht erfüllt, kann oder will es nicht". Durch die erhöhte Stressbelastung, würde es auch zu vermehrten Wildschäden kommen, so der BDB weiter. Des weiteren geht man noch auf folgende brisante Themen genauer ein: Katalog jagdbarer Tierarten, Reviersystem, Hegegemeinschaften, Bewirtschaftungsgebiete, Rabenvogelbejagung, Hundeeinsatz, Jagdschutz, Jägerprüfung, Schießnachweis, "Wald mit Wild", Winterfütterung, erneuerbare Energie, Naturschutz, Auswilderungen, Großraubwild und die Zukunft der Jagd. Über Streitpunkte wie bleifreie Munition und die Fangjagd hat sich der BDB in separaten Positionspapieren geäußert, auf welche verwiesen wird.
MW

Das komplette Eckpunktepapier finden Sie hier.