Home News

News



Neben dem ersten Preis an Eva Schrödel überreichte Prof. Jürgen Vocke den zweiten Preis an Ulrike Schleicher von der Südwest-Presse. Platz drei ging an Randolf Alesch für einen Beitrag in der Mittelbayerischen Zeitung (v.l.). © Martin Weber

Jagdverband ehrt Journalisten

Was ist ein Bericht über ein Wild-Rezept wert? Mehrere Tausend Euro, wie man sieht.


Vertritt die Jägerschaft bei der SVLFG: Dr. Hans-Heinrich Jordan © LJV Sachsen-Anhalt

Jäger bei Sozialwahl erfolgreich

Das Ergebnis der Sozialwahl steht fest, der Einsatz hat sich gelohnt: Spitzenkandidat Dr. Hans-Heinrich Jordan hat es für die Jägerschaft in die Vertreterversammlung der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau geschafft .


Remmel Protest © Foto: Sascha Numßen

Öko-Jagdgesetz wird geändert

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU und FDP steht. Darin sind klare Aussagen zu Jagd und Naturschutz enthalten.



Der gerettete Jungvogel bei der Übergabe an den Falkner. © Polizei

Uhu gerettet

Autobahnmeisterei und Polizei rückten in Rheinland-Pfalz mehrmals aus, um einen „großen Vogel“ von der Straße zu holen, fanden ihn aber nicht. Ein tschechischer Lkw-Fahrer hatte mehr Glück.


„Lea“ ist der erste Heuler, der in diesem Jahr gefunden und an die Auffangstation übergeben wurde. © Seehundstation Norddeich

Zurückgelassen: Heuler-Waise aufgenommen

Ende Mai hat der erste Seehund des Jahres 2017 die Quarantänestation der Seehundstation im Waloseum erreicht. Nicht selten sind Menschen dafür verantwortlich, dass die Jungen verwaisen.


Mindestens drei Kitze sind der nächtlichen Mahd zum Opfer gefallen (Symbolbild). © Jens Krüger

Landwirt nach Wiesenmahd angezeigt

Weil ein Bauer im Landkreis Wittmund (Niedersachsen) drei Kitze tot gemäht hat, erstattete der Jagdpächter Strafanzeige. Gegenüber jagderleben räumt der Bewirtschafter Fehler ein.


Wildunfälle lassen sich oft nicht vermeiden: Dass man die Kollision allerdings meldet, ist das Mindeste (Symbolbild). © Dieter Hopf

Strafanzeige nach Wildunfall

Mehrere Stunden musste ein angefahrenes Reh leiden. Der Verantwortliche Autofahrer meldete sich erst, als alles vorbei war - das hat nun Folgen für ihn.


Zum Verwechseln ähnlich: Dieser dreijährige Wolfshund wurde im April 2015 bei Bremen überfahren. © Polizei

Jagd auf Wolfs-Mischling

Im deutsch-tschechischen Grenzbereich hat sich eine Wölfin mit einem Hund gepaart. Jetzt sollen Jäger den letzten Hybrid schießen.



Selbst dicke Stämme sind für den Nager kein Problem. © MH

Über 1400 Biber entnommen

Markus Rinderspacher, Fraktionschef der SPD im Bayerischen Landtag, wollte es genau wissen, wie es um den schwimmenden Nager im Freistaat steht. Er hat daher eine parlamentarische Anfrage dazu an die Staatsregierung gerichtet.


Die einjährige Labrador-Hündin "Maple". © Tamara Gramlinger

Vierbeiner stellen Großräubern nach

Hunde sollen künftig vermehrt Nachweise von Wolf und Luchs liefern. In einem Projektgebiet gab es bereits erste erfolgsvorsprechende Einsätze.


Armin Laschet beim Landesjägertag © Markus Stifter

NRW: Änderungen am Landesjagdgesetz versprochen

In der Stadthalle in Gütersloh warten heute über 1.000 Jägerinnen und Jäger auf den designierten Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU). Vor seinem Auftritt beim Landesjägertag gab er gegenüber jagderleben.de ein kurzes Statement ab.


Die Pistole Ruger „Mark IV“ ist von der Rückrufaktion betroffen. © Ruger

Rückrufaktion bei Ruger

Aufgrund eines Baufehlers kann es bei einem Waffenmodell zur unbeabsichtigten Abgabe von Schüssen kommen. Die Reparatur wird vom Hersteller übernommen.


Einer der tot aufgefundenen Füchse. © Beate Seeliger

Tierquäler vergiftet Wild in Berlin

Im Stadtteil Spandau fanden Anwohner innerhalb weniger Tage zahlreiche tote Rotröcke und ein Stück Schwarzwild. Die Polizei und das Veterinäramt sind eingeschalten.