Endlich unsichtbar! 1-4

Verwendung von Tarnnetzen im Jagdbetrieb

Endlich unsichtbar! 2-4

Verwendung von Tarnnetzen im Jagdbetrieb

Endlich unsichtbar! 3/4

Verwendung von Tarnnetzen im Jagdbetrieb

Endlich unsichtbar! 4/4

Verwendung von Tarnnetzen im Jagdbetrieb

Elchjagd in Kanada

Erstmals führte eine PIRSCH-Leserreise zur Elchjagd ins kanadische Britisch-Kolumbien. Bereits wenige Tage nach Ausschreibung dieser Abenteuerreise waren die acht Plätze vergeben. Zwei Gruppen mit jeweils fünf Personen reisten zwischen dem 21. September und 14. Oktober zu Perkins Peak Outfitters in Zentral-BC. Das rund 260.000 Hektar große Jagdgebiet liegt östlich der Coast Mountains und bietet Elchen, Schneeziegen, Grizzly- und Schwarzbären, Puma, Wolf und Maultierwild idealen Lebensraum.
Wir trafen auf ein gemütliches, gepflegtes Camp, ausgezeichnete Verpflegung, deutschsprachige Betreuung, engagierte, nette und natürlich erfahrene Jagdführer. Trotz für die Jahreszeit ungewöhnlich warmen Temperaturen hatten bis auf zwei PIRSCH-Leser alle anderen Jagderfolg, konnten Elch oder Wolf erlegen. Es war eine wohl organisierte, anspruchsvolle, anstrengende und erlebnisreiche Jagdreise, die keiner missen möchte.

Fasanenjagd in England

Die Jagd auf getriebene Fasanen hat in England Tradition. Hoch und schnell müssen die Vögel sein
– erst dann ist es eine gute Jagd. PIRSCH-Redakteur Dirk Waltmann war im Herbst vergangenen Jahres
in die Grafschaft Yorkshire eingeladen, wo er seine englischen Freunde an einem Wochenende mit Flinte und Videokamera begleiten konnte.

Drückjagd in Ungarn

Im ungarischen 10.000 Hektar großen Topp-Revier Valko der Forstverwaltung Pilis fand
im Frühwinter 2008 eine zweitägige Saudrückjagd statt.

Wir waren mit Büchse, Foto- und Videokamera dabei.
Am Abend des zweiten Jagdtags lagen im Schein der Feuer sage und schreibe 66 Sauen und zwei Füchse zur Strecke.

Trailer 'Streitgespräch Jagdkultur'

Ein kritischer PIRSCH-Artikel zog im Deutschen Jagd und Fischereimuseum, München ein 'Streitgespräch' zwischen Wolfram Martin und Prof. Dr. Jürgen Vocke nach sich. Mit Dr. Jörg Mangold als Moderator ging es dabei um die Frage, unter welchen jagdkulturellen 'Vorzeichen' heute gejagt wird.

Streitgespräch zum Thema 'Jagdkultur' 5/5

Strategie-Entwicklung auf Bundesebene.

Ein kritischer PIRSCH-Artikel zog im Deutschen Jagd und Fischereimuseum, München ein Streitgespräch
zwischen Wolfram Martin und DJV-Vizepräsident Prof. Dr. Jürgen Vocke nach sich unter dem Motto: Kultur gehört gelebt!

Streitgespräch zum Thema Jagdkultur 4-5

Jagdkultur und und Brauchtum sind nicht mehr Prüfungsfach bei der Jägerprüfung. Hier müsste man wieder herangehen.

Ein kritischer PIRSCH-Artikel zog im Deutschen Jagd und Fischereimuseum, München ein Streitgespräch
zwischen Wolfram Martin und DJV-Vizepräsident Prof. Dr. Jürgen Vocke nach sich unter dem Motto: Kultur gehört gelebt!