Home Maria und Anna

Maria und Anna

Gemeinsam Jagd erleben - Autor
am
Donnerstag, 01.01.2015 - 12:31
zwei Frauen © gemeinsam Jagd erleben

Sie holte mich am frühen Abend ab und fuhr mit mir zu einem Hochsitz, der zwischen einem gelb blühenden Rapsfeld und einer Wiese in Waldnähe lag. Bevor wir uns leise an den Hochsitz anpirschten, fiel mir Marias Waffe auf. Maria erklärte mir, dass die Waffe noch entladen sei und ich keine Angst haben müsse. Schießen würde sie ohnehin nur, wenn ich damit einverstanden sei.

Als wir auf dem Hochsitz saßen, war ich erstaunt, wie laut die Vögel singen und wie stark man die Natur wahrnimmt. Dann passierte etwa zwei Stunden nichts. Als es langsam dunkel wurde, raschelte es plötzlich im Wald. Im nächsten Moment stand auch schon ein Rehbock vor uns auf der Wiese. Er beobachtete ganz genau was in seinem Umfeld passierte. Immer wieder schaute er zurück auf den Wald. Kurz danach kam ein Fuchs an den Waldrand, und beide betrachteten sich ruhig. Maria fragte mich leise, ob ich damit einverstanden sei, wenn sie den Rehbock schießt. Ich war einverstanden und sehr gespannt, was gleich passieren würde. Der Bock drehte sich und stand nun breit vor uns, wie mir meine Freundin erklärte. Maria legte an, und dann fiel der Schuss. Alles ging sehr schnell, aber ich konnte erkennen, wie das Tier getroffen wurde. Überraschender Weise machte der Rehbock noch einen großen Satz und verschwand im  Wald. Die Dämmerung nahte, aber nach kurzer Suche fanden wir den toten Rehbock nur wenige Meter weiter. Mit Taschenlampen konnte ich mir das Tier jetzt von Nahem anschauen. Das war aufregend und spannend  für mich, aber ich hatte keinerlei Angst. Dann durfte ich beim Tragen des Bockes zum Auto helfen und zugucken, wie Maria den Bock ausnimmt.

Meine erste Jagd war ein unheimlich spannendes Erlebnis für mich. Ich habe viel über die Natur und die Wildtiere gelernt und durfte dabei sein, wie ein Rehbock erlegt wurde. Auch wenn ich vorher große Bedenken und auch ein bisschen Angst vor dem Schuss hatte, würde ich gerne wieder mit Maria auf die Jagd gehen. Anna Hansson