+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 184 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 25.11.2020) +++
Home Ein Jagdwochenende mit allem Drum und Dran

Ein Jagdwochenende mit allem Drum und Dran

Gemeinsam Jagd erleben - Autor
am
Donnerstag, 01.01.2015 - 12:25
Frau und Mann machen ein Selfie © gemeinsam Jagd erleben

Die Aktion fand auch im Rahmen von 'gemeinsam Jagd erleben' statt und beinhaltete einen umfassenden Einblick in das Tätigkeitsfeld eines Jägers. Los ging es am Samstagmittag um 14 Uhr. Treffpunkt war die Landesjagdschule Dornsberg, nordwestlich vom Bodensee. Zur Einführung gab es eine kurze Präsentation über die Jagd in Deutschland und die verschiedenen Themengebiete, wie Wildbiologie und Waffenkunde. Nach der Einweisung hatten wir die Möglichkeit, im Schießkino unsere Schießkünste zu testen. Anschließend ging es mit der Vorführung der Jagdhunde und deren Ausbildung weiter.

Als nächstes Highlight kam das Tontauben-Schießen auf dem Flintenparcours, auf das wir alle schon ziemlich gespannt waren.   Auch Wind und Regen konnten unsere gute Laune nicht trüben. Beim gemeinsamen Abendessen in der Landesjagdschule konnte man die ersten Eindrücke Revue passieren lassen, ehe es zum abendlichen Ansitz ging. Fred und ich bezogen Position auf einem Hochsitz, der direkt an einer Pflanzfläche gelegen war. Der erste Rehbock ließ nicht lange auf sich warten, verschwand aber relativ schnell wieder. 'Wir hätten ihn eh nicht schießen dürfen, da er ein starker Rehbock war, der seine Gene noch weitervererben soll', erklärte mir Fred. Kurze Zeit später kam eine junge Geiß mit Kitz auf die Fläche. Später konnten wir auf der anderen Seite des Weges ein weiteres Schmalreh beobachten. Als es dunkler wurde, flog noch eine Schleiereule relativ dicht an uns vorbei. Der Ansitz war sehr interessant und vor allem auch lehrreich, da Fred viel über die Jagd und die Eigenschaften der beobachteten Tiere erzählte. Zurück auf dem Dornsberg setzten wir uns alle gemütlich zusammen und erzählten von unseren Erlebnissen. Es gab noch ein zünftiges Vesper mit Salami, Schinken und Kaminwurzen vom Wildschwein, Käse und Brot.

Am nächsten Morgen haben wir uns um 8 Uhr zum Frühstück getroffen, um danach gestärkt weiter zum Schießstand zu fahren, wo wir das Kugelschießen geübt haben. Es war ein super Wochenende, mit einem intensiven  Einblick in die Jagd! Meine Freundin Samara und ich werden uns jetzt bei der Jagdschule für die nächste Jägerprüfung anmelden. Nach diesem Wochenende freue ich mich riesig auf den Start des Jagdkurses im September. Ein großes Dankeschön nochmal an die Organisatoren und den LJV!