Home Jagdgebrauchshund

© Reiner Bernhardt

Ausgebrannt: Unterzuckerung bei Jagdhunden

Stöbern in schwierigem Gelände verlangt Jagdhunden alles ab. Vor allem junge Hunde arbeiten bis zur völligen Erschöpfung: So verhindern Sie den Kollaps.


Dackel und Deutsch Drahthaar sind die TOP 2 der deutschen Jagdhunderassen. © Hannah Reutter

Deutsche Jagdhunde sehr beliebt

Das Interesse an Jagdhunden ist ungebrochen. Wie so oft gibt es bei den Rassen Gewinner und Verlierer. Wir verraten, welche Rassen stark im Kommen sind.


Gerade für Jagdhunde ist eine Registrierung wichtig (Symbolbild). © Irene Fischbeck

Tasso e.V. ruft zur Anti-Jagd-Demo auf

Gerade Jagdhundeführer sollten ihre vierläufigen Helfer unbedingt registrieren lassen. Allerdings spricht sich die größte Plattform gegen Jagd aus.


Die Gründungsmitglieder der Kompetenzgruppe Bodenjagd und Schliefarbeit. © JGHV

Neugründung: "Kompetenzgruppe Bodenjagd und Schliefarbeit"

Unter Beteiligung aller Erdhundzuchtverbände im JGHV hat die "Kompetenzgruppe Bodenjagd und Schliefarbeit" ihre Arbeit aufgenommen – mit ersten Ergebnissen.


Nach der Einweisung bringt der Hund die erlegte Ente. © Bianca Willems-Hansch

Einweisen des Hundes im Jagdbetrieb

Was tun, wenn eine geschossene Ente außer Sicht des Hundes fällt? Hier finden Sie Tipps zum Einweisen ihres vierläufigen Jagdhelfers auf die Beute.



Karl Walch ist der neue Präsident des Jagdgebrauchshundeverbands. © Sascha Numßen

Interview mit dem neuem JGHV-Präsidenten

Auf seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung wählte der Jagdgebrauchshundverband (JGHV) u. a. einen neuen Präsidenten: Karl Walch.


Dackel-Wiese © Julia Kauer

Dackel: Kleiner Hund, großes Herz

Dackel – stur, dickköpfig, unberechenbar und schwer erziehbar sein. Doch das liegt immer nur an den Menschen, sagen Dackelfreunde. Wir haben einige besucht.


Leider kommt es immer wieder zu Todesfällen bei Hunden, die im heißen Auto gelassen wurden (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Jagdhund stirbt in Auto

Leider sterben immer wieder Hunde in überhitzten Autos. Ein aktueller Fall zeigt wieder einmal die Gefahr der Sommermonate für unsere Vierbeiner.


Kleiner Münsterländer und Wachtelhund. © Dr. Helga Adolph

„Sitz sagen und Platz meinen“ – nonverbalen Kommunikation

Tut der Hund das, was er tun soll? Dieser Artikel zeigt, wie wir ohne Worte mit unseren vierläufigen Jagdgefährten kommunizieren können.


© Martin Otto

Jagdgebrauchshunde bei Drückjagden: Was sie wirklich leisten

Kaum zum Stöbern geschnallt, sind unsere Jagdhunde auch schon verschwunden, mitunter für den Rest des Treibens. Doch was passiert in dieser Zeit wirklich?


Der scheidende Präsident des JGHV Werner Horstkötter (l.) gratuliert seinem Nachfolger Karl Walch zur Wahl. © Rasso Walch

JGHV: Karl Walch setzt sich bei Präsidenten-Wahl durch

Die 105. Hauptversammlung des JGHV in Fulda stand im Zeichen der Neuwahl des Präsidiums. Karl Walch tritt die Nachfolge von Werner Horstkötter an.


Zwei Jagdhunde wurden in der Nacht auf en 24. Februar schwer misshandelt (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Jagdhunde schwer misshandelt

Eine Hundehalterin machte am Morgen eine schreckliche Entdeckung. Ihre beiden Jagdhunde waren in der Nacht schwer misshandelt worden.


Die Deutsche Bracke "Ajax von der Muskauer Heide" auf dem Weg zur letzten Ruhe. © Jan Prignitz

Jagdhund von Wolf getötet: Die Chronologie

Ende Januar wurde ein Jagdhund von einem Wolf gerissen. Der Besitzer schildert den Ablauf der letzten Jagd seiner Bracke und zieht seine Schlüsse daraus.


Wenn der Jagdhund sich bei der Schwarzwildjagd mit der Aujeszkyschen Krankheit angesteckt haben, zahlt das Saarland eine Anschaffungsprämie für den Nachfolger (Symbolbild). © EM

Zuschuss für Ersatzanschaffung eines Jagdhundes

Das Saarland gewährt einen Zuschuss zur Neuanschaffung eines Jagdhunds. Allerdings muss dafür der vorherige Jagdgefährte einer üblen Krankheit erlegen sein.


Vom Welpen zum Nachsuchenhund (Teil III)

Der Abschluss unserer Ausbildungsserie. Uwe Tabel erklärt, wie man die Konzentration des Hundes fördert und den Anspruch der Fährte langsam steigert.


Wenn der Jagdhund sich bei der Schwarzwildjagd mit der Aujeszkyschen Krankheit angesteckt haben, zahlt das Saarland eine Anschaffungsprämie für den Nachfolger (Symbolbild). © EM

Zuschuss für Ersatzanschaffung eines Jagdhundes

Das Saarland gewährt einen Zuschuss zur Neuanschaffung eines Jagdhunds. Allerdings muss dafür der vorherige Jagdgefährte einer üblen Krankheit erlegen sein.